Bei Stamping‘ Up! einsteigen

Demo werden

Du möchtest in die Stampin’Up! Familie einsteigen? Du möchtest Zugang haben zu den tollen Produkten – immer ein bisschen eher und günstiger als bisher? Du suchst den Austausch und die kreativen Ideen vieler Demos? Dann bist du hier richtig!

Anmeldeformular

Wenn du auf den Link klickst, kommst du zu dem Anmeldeformular und zu den Vertragsbedingungen.

Was heißt das genau?
Als Demo bekommst du sechsmal im Jahr die Zeitschrift “Stampin’ Impressions”, die dir kostenlos nach Hause geschickt wird.
Du hast Zugang zur Demonstratoren-Webseite mit allen wichtigen Infos, vielen Downloads und dem Online-Bestellsystem sowie zum Demo-internen Forum.
Auf der Webseite findet du viele hundert Beispiele und Workshop-Ideen und du bekommst die jährlich und saisonalen Kataloge vor dem eigentlichen Erscheinungsdatum.

Ob du Demo wirst, um dir dein Hobby zu finanzieren oder du ein eigenes Team aufbauen möchtest, ob du Workshops veranstaltest und dabei die Produkte von Stampin’Up bewirbst, ob du eine Homepage pflegst oder bei Facebook und Pinterest aktiv wirst, ob du bei Kreativmärken einen Stand hast oder für dich und deine Freundinnen und Freunde bestellen, ob du (personalisierte) Auftragsarbeiten anbietest oder in einem Laden deine Werke verkaufst – all das ist deine Entscheidung. Wie viel Zeit du investierst, liegt an dir und deinen Lebensumständen.

Wenn du Demonstrator/-in wirst, gehörst du zu meinem Team! Ich helfe dir gerne bei allen Fragen, die auftauchen und gebe dir Tipps und Hilfestellungen.

Wie kannst du Geld verdienen?
1. Sofortiges Einkommen
Du erhältst 20 % Rabatt auf jede Bestellung, die du tätigst. Berechnungsgrundlage hierfür ist der Nettopreis (ohne Mehrwehrtsteuer, Versand & Handling).

  1. Mengenrabatt
    Ab einem Umsatz von 300 Euro oder mehr im Monat erhältst du zusätzlich eine Provision zwischen 4% und 15%.
  2. Teamprovision
    Wenn du selber ein Team aufbaust – also eine eigene Downline hast – bekommst du abhängig von deren Umsatz eine Provision zwischen 0,5 % und 6 %.
  3. Vergütungen und Prämien für Beförderungen
    Abhängig von deinen eigenen Verkäufen wirst du bei Stampin’ Up! befördert. Für diese Beförderungen gibt es verschiedene einmalige Prämienzahlungen und Vergütungen.

Brauche ich ein Produktlager?
Nein. Du bestellst nur dann Ware, wenn du persönlich etwas brauchst oder eine Kundenbestellung erhältst. Bei einer Kundenbestellung wird die Ware entweder direkt an den Kunden ausgeliefert oder an dich. Das kannst du mit dem Kunden vereinbaren. Du bestellst die Ware erst dann, wenn der Kunde bezahlt hat, also ist das finanzielle Risiko für dich so gering wie möglich.

Bekomme ich Hilfestellungen?
Stampin’Up veranstaltet regelmäßig regionale und überregionale Schulungen bei denen es viele Tipps und Infos gibt. Und natürlich ist das Treffen mit vielen anderen Demos auf solchen Schulungen auch immer ein Highlight!
Die Teilnahme an diesen Schulungen ist freiwillig. Du hast keine Nachteile, wenn du nicht teilnimmst. Auf der Demonstratoren – Webseite findest du auch immer die neuesten Informationen.

Außerdem stehe ich dir natürlich mit Tipps, Anleitungen und Hilfestellungen zur Seite, um dir beim Start (und darüber hinaus) als Demo zu helfen.

Was kostet das Starterpaket?
Es gibt keine Aufnahmegebühr, um Demo zu werden. Du kannst dir zu Beginn deiner Demotätigkeit ein Starterset zusammenstellen, das ganz auf deine Wünsche und Vorlieben abgestellt ist. Es kostet 129 Euro. Darüber hinaus gibt es keine jährlich anfallenden Gebühren und keine Kaufverpflichtungen.
Du kannst auch jederzeit wieder mit der Demotätigkeit aufhören.

Was ist im Starterset enthalten?
Das Stampin’Up! Starterset beinhaltet Produkte, die dir bei deinem Geschäftsstart helfen sollen. Es beinhaltet exklusive Stampin’ Up!-Produkte im Wert von bis zu 175 € (die du frei wählen kannst!) und ein Paket mit Geschäftsmaterialien im Wert von 40 €, das du von Stampin’Up! bekommst. Für das gesamte Set zahlst du 129 Euro.  
Versand- und Handlinggebühren fallen nicht an.

Bei der Auswahl der Produkte helfe ich dir gerne.

Welche Art Demonstrator möchtest Du sein?
Schnäppchen – Demonstrator: Du möchtest dein Bastel-Equipment in erster Linie für dich selbst und ab und zu auch mal für Freunde, Familie oder Nachbarn kaufen.

Saison – Demonstrator: Du möchtest deinen Hauptumsatz (und damit auch die Hauptarbeit) in einer speziellen Zeit des Jahres machen um ein bestimmtes finanzielles Ziel zu erreichen (z.B. um dir deinen Urlaub zu finanzieren) und den Rest des Jahres nur den Mindestumsatz erreichen.

Hobby – Demonstrator: Du möchtest, wenn es für dich passend ist, Workshops veranstalten und extra Geld verdienen. Du möchtest dir deine Zeit frei einteilen und manchmal viel, manchmal wenig Zeit investieren. Du möchtest die Vorteile genießen, die es bedeutet, ein Stampin’ Up! Demonstrator zu sein, aber du möchtest daraus keine Karriere machen.

Karriere – Demonstrator: Du siehst Stampin’ Up! als realisierbares Geschäft mit langfristigem Karriere-Potential. Du möchtest einer Management-Rolle nachgehen und du möchtest in deiner Stampin’ Up! Karriere vorankommen. Du liebst es, an Firmenevents teilzunehmen und hast enge Beziehungen zu anderen Demonstratoren. Du möchtest dein Geschäft in einer beständigen und offenen Art und Weise betreiben.

Es gibt also ganz unterschiedliche Arten von Demonstratoren und so unterschiedlich ist eben auch der Arbeitsaufwand. Der Papierkram hält sich in Grenzen, muss aber eben auch gemacht werden. Aber die Tätigkeit als Demonstrator soll ja in erster Linie Spaß machen!

Wenn du dich dazu entscheidest Demonstrator in meinem Team zu werden, bekommst du von mir auch ein kleines Wilkommensgeschenk.

Ich freue mich sehr, wenn du in mein Team kommst. Dabei ist es egal wo du wohnst.

Bei Interesse oder weiteren Fragen, ruf mich einfach an oder schreib mir eine Email an

ursula.clemmensen(at)gmx.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s